Das Unicoaching: Wissenschaftlich Arbeiten

Coaching, Lektorat, Forschungsmethoden

Schließen Sie Ihr Studium erfolgreich ab

Ein guter Studienabschluss ist immer eine lohnende Investition in die Zukunft. Der Notendurchschnitt "unserer" Studenten liegt bei 1,7.

Coaching ist fachlich qualifizierte Hilfe zur Selbsthilfe, schneller als Sie glauben, kommen Sie in einen fließenden Arbeitsprozess.

Wissenschaftscoaching umfasst den gesamten wissenschaftlichen Arbeitsprozess

Seit mehr als zehn Jahren holen wir Masterarbeiten oder Bachelorarbeiten, die in den Brunnen gefallen sind, wieder daraus hervor. Wir begleiten empirische Forschungsprozesse und Dissertationen von der ersten Konzeption bis zur Fertigstellung. Wir lektorieren, redigieren und korrigieren und wir haben dabei so ziemlich jede Lebenslage kennengelernt, in die man beim wissenschaftlichen Arbeiten geraten kann.

Das Unicoaching ist ein Netzwerk fachlich qualifizierter Wissenschaftler. Das bedeutet, dass Sie immer den persönlichen Kontakt zu Ihrem Coach bzw. Ihrem/r Lektor/in haben - alles bleibt bei uns in einer Hand.

  • Wissenschaftlich Arbeiten Die richtigen Arbeitstechniken minimieren z.B. Ihre Bibliothesarbeit, weil Sie wissen was Sie lesen müssen

  • Coaching geht Ihre Fragen und Unsicherheiten systematisch an

  • Lektorat bringt Ihre Arbeit zum Glänzen

  • Schreibblockade Hier finden Sie einen geschützten Raum, um Selbstzweifel anzusprechen und Schreibblockaden zu überwinden

Stellen Sie uns Ihre Fragen in einem unverbindlichen Informationsgespräch

Wir klären mit Ihnen, wie ein individuelles Coaching genau auf Ihren Beratungsbedarf abgestimmt werden kann. zum Kontakt

Sie erreichen uns aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Österreich und der Schweiz, z.B. aus Erfurt, Hamburg, Gießen, München, oder Graz und Zürich,  (zum online Coaching)

Wie funktioniert Wissenschaftscoaching?

Coaching ist fachlich kompetente Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten. Ein Wissenschaftscoach unterstützt Sie darin, Ihre Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Doktorarbeit selbst zu schreiben. Ihr Coach begleitet Sie Schritt für Schritt.

Sie werden von Fachwissenschaftlern unterstützt - gleichgültig, ob Sie nur eine bestimmte Frage klären wollen oder ob Sie eine Begleitung durch den gesamten Arbeitsprozess suchen. Ein Coach ist ein fachlich kompetenter Diskussionspartner, der sich in Ihrem Thema inhaltlich bewegen kann und darauf achtet, dass Sie alle Formalien des wissenschaftlichen Arbeitens umsetzen.

Ein Coaching orientiert sich immer an Ihrem individuellen Beratungsbedarf und Arbeitstyp. So können Blockaden gar nicht erst entstehen - oder sie werden schnell wieder abgebaut.

Am Anfang Ihres Projekts steht immer eine gut eingegrenzte Fragestellung. Dazu ist es nötig, den Forschungsstand zumindest in großen Zügen zu kennen. An diesem Punkt sind Sie bereits in der Lage, ein Exposé zu erstellen. Erst dann beginnt das detaillierte Strukturieren. Ein erster Gliederungsentwurf entsteht, der nun systematisch abgearbeitet werden kann.

Bei all diesen Arbeitsschritten werden Sie von Fachwissenschaftlern begleitet.

Hier finden Sie mehr über die Anforderungen an Bachelorarbeit und Masterarbeit

Qualitätsmanagement

55% aller Bachelorstudenten wollen noch einen Master machen. Begehrten Universitäten reagieren mit NCs auf den Bewerberansturm. Man braucht also eine gute Abschlussnote, wenn man in Berlin, Hamburg oder München weiterstudieren will. Und wer dann glücklich den Master in der der Tasche hat, will sich damit am Arbeitsmarkt behaupten. Deshalb setzen wir unser gesamtes Können ein, um Sie gut dastehen zu lassen, denn wir wissen wie wichtig die Zensur ist, die am Ende auf Ihrer Urkunde steht.

Unser Qualitätsmanagement ist einfach und effektiv

Wir bitten alle Studenten und Doktoranden um die Benotung ihrer Arbeit. Oftmals bekommen wir auch gleich noch die Gutachten zu sehen. Wenn wir auf dieser Seite also die Durchschnittszensur "unserer" Studenten angeben, so ist dies kein Marketingtrick, sondern schlicht und ergreifend Realität. Natürlich handelt es sich dabei um einen Mittelwert. Hier und da hat es also auch weniger ansehnliche Benotungen gegeben. Aber beim Unicoaching werden viele sehr gute Arbeiten produziert. Und so können wir mit Stolz auf einen hervorragenden Durchschnitt verweisen.

Das Unicoaching behandelt Ihre Arbeiten vertraulich

Weder geben wir Ihre Arbeit ohne Ihre Zustimmung an Dritte weiter, noch verwerten wir sie in anderen Arbeiten, die wir betreuen. 

Diese Vertraulichkeitsverpflichtung bleibt selbstverständlich auch nach Beendigung der Zusammenarbeit bestehen, sie erlischt grundsätzlich nie.

Ist wissenschaftliches Coaching erlaubt?

Ja, unser Coaching ist erlaubt

Wissenschaftscoaching ist fachlich kompetente Hilfe zur Selbsthilfe, es ist gezielte Anleitung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten und deshalb ganz legal.

Grundsätzlich unterscheidet sich ein Coaching nicht von der Hilfestellung, die eine Betreuung an Universitäten und Hochschulen geben sollte: beim Thema finden, der Eingrenzung einer Fragestellung, der Gliederung oder der Literatursuche. Coaching ist aber individuelle Hilfe, deshalb werden bei Bedarf auch gezielt wissenschaftliche Arbeitstechniken vermittelt, z.B. zum schnellen und aktiven Lesen wissenschaftlicher Literatur, beim Strukturierender der Arbeit und der Gliederung, bei der Ausarbeitung eigener Argumentationslinien, und schreiben von Texten und Zusammenfassungen oder zu den Formalien des wissenschaftlichen Schreibens.

Auch Lektorate sind legal

Unsere Lektorate werden durch die Selbstständigkeitsversicherung nicht berührt.

Ein Lektorat kann Ihnen entweder schon beim Schreiben Überarbeitungshinweise geben oder sich darauf beschränken, die sprachliche Prägnanz Ihres Textes zu verbessern. In jedem Fall setzt ein Lektorat voraus, dass Sie ihre Masterarbeit oder Dissertation selbst verfasst haben.

Jeder gute wissenschaftliche Text ist auf fachlich kompetente Unterstützung angewiesen. In vielen Veröffentlichungen findet sich deshalb am Anfang eine Danksagung der Autoren an Kollegen oder betreuende Professoren für die vielen wichtigen Anregungen, die sie erhalten haben. Diese Aufgabe übernehmen wir als Ihre Sparringspartner. Und zum Schluss wird jeder wissenschaftliche Text selbstverständlich noch einmal sprachlich geschliffen und korrekturgelesen. Auch bei Lektoraten gilt deshalb, dass Professoren froh sind, wenn Sie einen gut lesbaren Text erhalten, bei dem Sie sich auf den Inhalt konzentrieren können.

Vermeiden Sie Plagiate

Das Team vom Unicoaching weist Studenten und Doktoranden in das wissenschaftliche Schreiben ein und begleitet sie fachlich-inhaltlich kompetent durch Bachelorarbeiten, Diplomarbeiten oder Dissertationen. Dabei klären wir unsere Kunden regelmäßig über die Ethik des wissenschaftlichen Arbeitens und die Bedeutung geistigen Diebstahls auf.

In der Selbstständigkeitsversicherung geht darum, kein geistiges Eigentum zu stehlen. Und tatsächlich muss von Diebstahl gesprochen werden, wenn ein Gedanke oder gar ein wörtliches Zitat ohne Literaturhinweis verarbeitet wird. Bedenken Sie, dass das einzige Kapital von Wissenschaftlern in ihren intellektuellen Leistungen besteht. Die wissenschaftliche Ethik verbietet es, sich nicht mit fremden Federn zu schmücken. Verboten sind also Plagiate. Wer vorhandene Texte einfach nur neu zusammenfügt oder paraphrasiert und dabei „vergisst“ die Autoren zu nennen, riskiert nicht nur die Aberkennung des Titels, sondern im Zweifelsfall auch ein strafrechtliches Verfahren. - Und das gilt nicht nur in einer Masterarbeit oder Doktorarbeit, sondern bereits bei der Hausarbeit und der Bachelorarbeit.

Was ist ein Plagiat?

Was ein Plagiat ist, lässt sich ganz einfach eingrenzen:

  • wörtliche Zitate, bei denen die Gänsefüßchen und Literaturhinweise „vergessen“ wurden, sind Diebstahl geistigen Eigentums.
  • Auch das bei Studenten sehr beliebte Paraphrasieren von Texten oder Übersetzen fremdsprachiger Texte gilt als Plagiat, wenn kein Literaturhinweis angefügt ist.
  • Es reicht schon, den Gedanken eines Autors zu übernehmen, ohne ihn dabei zu nennen.

Auch ghost writing ist nicht ohne Risiken

Ghost writing, das bekanntlich in karriereträchtigen Fächern wie Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften besonders weit verbreitet ist, bietet Studenten in Zeitnot keinen zuverlässigen Ausweg. Der Preiskampf in dieser Sparte hat zu vielen Billigangeboten geführt. Um mit niedrigen Preisen punkten zu können, werden deshalb Plagiate in großer Zahl verwendet. Ghost writer, die einen wissenschaftlichen Text tatsächlich neu erarbeiten, sind dagegen kaum bezahlbar. Letztlich liefert man sich seinem ghost writer aus, denn wer mithilfe fremder Texte Karriere macht, ist erpressbar. Wer kann schon sicher sein, dass der ghost nicht eines Tages etwas vom Kuchen abhaben will?

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe

Unter diesen Umständen ist eine selbst geschriebene Bachelorarbeit oder Dissertation die sicherste Investition in die Zukunft. Zumal sie jedem Absolventen das gute Gefühl gibt, die Fähigkeiten auch erlernt zu haben, die später im Beruf verlangt werden. Ein Coaching unterstütz Sie darin im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe.

In Berlin und bundesweit.


Qualitative Forschungsmethoden sind unsere besondere Spezialität